coach-holger
  Startseite
  Über...
  Archiv
  LLH
  Mannschaft
  Berichte
  Spielplan
  Strafenkatalog
  Statistik
  Hausaufgaben
  Vereins-Aktionen
  Saison 2007/08
  Saison 2006/07
  Saison 2005/06
  Saison 2004/05
  Saison 2003/04
  Saison 2002/03
  Gästebuch

   Stefans U14-Blog
   BKU e.V.
   BG Lünen 91
   Fotos BG Lünen
   NRW Basket

http://myblog.de/coach-holger

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier ein Rückblick auf die bereits gespielten Saisons:

Saison 2005/06 U14 Kreisliga:

Kreismeister im Kreis Unna/Soest

Fazit:

Voll Gut!



Mannschaftsfoto

Saison-Statistik U14-1:






Spielberichte

Schwerter TS - BG Lünen 0:0

Nachdem Schwerte bei SSG Hamm 62:61 verloren hat, sind wir Kreismeister. Das Nachholspiel gegen Schwerte ist somit bedeutungslos für die Meisterschaft. Einziger möglicher Termin hierfür wäre das 1. WE in den Osterferien gewesen. In Absprache mit Schwerte wird das Spiel nicht nachgeholt und 0:0 gewertet.





BG Lünen - TVG Kaiserau

BG Lünen - TVG Kaiserau 67 : 57

(17:9 , 22:14 , 18:14 , 10:20)

Letztes Viertel schnell abhaken und nach vorne schauen

Wie schon im Hinspiel verstärkte der TVG Kaiserau die Kreisligamannschaft mit mehreren Regionalliga-Spielern. Schon beim Aufwärmen waren die Größenvorteile der Gäste deutlich erkennbar.
Lünen fand sofort ein Mittel gegen die großen Spieler: Ein schnelles Fastbreakspiel und eine aggressive Verteidigung.
Zwar konnten die Center der Gäste Punkten, aber 23 Punkte in den ersten beiden Vierteln spricht für die Lüner Abwehr.
Auch in der Offense glänzte die BG, leider vergab man noch tollen Kombinationen zu oft einfache Körbe. Dafür war Jan L. sehr zielsicher bei seinem ersten Dreier.
Auch im dritten Viertel spielten die Lüner weiter erfolgreich nach vorne.
Allerdings musste man die intensive Defensearbeit teuer bezahlen, Ende des dritten Viertels mussten Lünens beste Verteidiger Leonardo und Fabian mit jeweils fünf Fouls vom Platz. Bis dahin hatte die BG den TVG im Griff, allerdings wurde das Spiel im letzten Viertel unnötigerweise nochmals spannend.
Kaiserau spielte eine Preß-Verteidigung, Lünen war auf einmal nervös und es wurden etliche Schritt- und Abspielfehler produziert. Drei Minuten vor Schluß kam Kaiserau auf sieben Punkte heran.
Lünen spielte die letzten zwei Minuten aber konzentriert und Vincent erzielte dann noch zwei entscheidende Körbe in Folge.
Der Sieg war hochverdient, und insgesamt zeigte Lünen eine klasse Partie.
Allerdings sollten man die Aussetzer aus dem letzten Viertel beim nächsten Spiel in Schwerte vermeiden, denn sollte die BG dort gewinnen oder mit weniger als 27 Punkten verlieren, wäre sie Kreismeister.

BG LÜNEN: Jonas B. , Fabian G. 7, Vincent H. 9,
Christoph H., Jan L. 7, David O. 4, Dennis P. 22, Leonardo S. 18.





TV Unna – BG Lünen

TV Unna – BG Lünen 35 : 108

(6:35 ; 10:32 ; 10:21 ; 9:20)

Ungefährdeter Sieg in Unna

Wie schon im Hinspiel erzielte Lünen 108 Punkte und quälte sich mehrere Minuten mit dem 100. Punkt.
Der TV Unna musste bis 1 Minute vor Spielbeginn auf den fünften Spieler warten. Lünen startete wie schon Hinspiel gut gegen die sehr junge Truppe aus Unna, in jedem Bereich war die BG überlegen. Viele Punkte wurden durch Fastbreaks erzielt.
Nachdem man im ersten Viertel schon durchgewechselt hatte, spielte man im zweiten Durchgang vermehrt Spielzüge im
Set-Play, das klappte hervorragend und so stand es zur Halbzeit 16:67.
Nach der Pause wurde Unna durch einen U-16 Spieler verstärkt, der aber noch U-14 spielen darf. Leo und Dennis P. verteidigten den zwar technisch starken, dafür sehr eigensinnigen Spieler sehr gut. So erzielte Unna nicht mehr Punkte als in den ersten beiden Durchgängen.
Leider war dafür die Offense der BG etwas zerfahren, bei den Spielzügen verschlief immer wieder ein anderer Spieler seine Aufgabe.
Den 100. Punkt wollte jeder selber machen, doch man musste feststellen, dass auch gegen den TV Unna hier ohne gutes Mannschaftsspiel nichts lief. Schließlich bekam Dennis P. den Ball in aussichtsreicher Position, und trug sich in die Liste der Malzbier-Spender ein.
Coach Holger war zufrieden mit der Leistung. „ Die ersten beiden Viertel waren fast perfekt gespielt, in den letzten beiden war die Konzentration etwas raus. Und bei nur 2 von 13 Freiwürfen weiß ich auch was nächste Mal trainiert wird!“

BG LÜNEN: Jonas B. 7, Fabian G. 16, Vincent Halstrick 22,
Christoph H. 2, Jan L. 9, Marius N. 4, David O. 6, Dennis P. 16, Leonardo S. 26.





BG Lünen 2 - BG Lünen 1

BG Lünen 2 - BG Lünen 1 44 : 74

(18:11 ; 10:24 ; 12:10 ; 4 : 29)

Zweite Mannschaft bis 6 Minuten vor Schluss gleichwertig

Die erste Mannschaft der BG Lünen, alleiniger Tabellenführer der Kreisliga, hatte an diesem Tag einige Probleme gegen die deutlich jüngere Reserve.
Das erste Viertel ging mit 18:11 hochverdient an die U-14.2, Grund dafür war einfach die bessere Einstellung der Truppe von Coach Munka, man arbeitete als Team sehr gut zusammen und die Trefferquote war grandios.
Die Erste hingegen ging nicht zum Rebound und man verstrickte sich oft in Einzelaktionen. Anscheinend hatte man den Sieg schon vorher abgehakt. Nachdem Coach Holger gewechselt hatte, konnte die Erste aber überzeugen. Endlich nutze man die Größenvorteile unter dem Korb, und auch ein Mannschaftsspiel war endlich erkennbar. Kämpferisch ragten hier David, Leo und Vincent heraus, die im zweiten Viertel alle Punkte erzielten.
Die Wurfquote der Zweiten war nicht mehr so hoch, so konnte die Erste mit einem knappen 7-Punkte Vorsprung in die Halbzeit gehen.
Das dritte Viertel gewann die Reserve wieder, hier glänzte Alihan in seinem ersten Spiel mit 8 Punkten.
Im letzten Viertel hielt die Zweite vier Minuten noch mit, danach verließen die jungen Spieler die Kräfte, die Erste hatte noch einen 19:0 Lauf. Ein großes Kompliment geht an die junge Zweite, die in dieser Formation auch nächste Saison noch U14 Spielen darf.


Topscorer Vincent, hier mit seinem Dreier gegen Unna

BG LÜNEN 1: Jonas B. 3, Fabian G. 6, Christoph H. 2, Jan L. 2, Dennis O., David O. 12, Vincent H. 26, Marius N. 4, Leonardo S. 19.

BG Lünen 2: Alihan 14, Fabian R. 1,
Frederik E. 4, Jan-Hendrik H. 4, Melvin W. 10, Dario G. 7, Marcus W., Artur R. 4.





BG Lünen - TV Unna

BG Lünen - TV Unna 108 : 25

(31:2 ; 20:8 ; 28:9 ; 29:6)

Junge Truppe aus Unna chancenlos

Der Gast aus Unna reiste mit nur fünf Spielern an, nach der ersten Minute stand es 2:2, danach erzielte Lünen 29 Punkte in Folge. Darunter auch der 1000. Punkt dieser Saison erzielt von Leonardo S.. Die sehr junge Truppe aus Unna hatte körperlich und technisch keine Chance, allerdings war der Kampfgeist der Gäste enorm, das zweite Viertel wurde nur mit 12 Punkten verloren.
Während Lünen durchwechseln konnte, mussten alle Unnaraner durchspielen, die BG probierte im dritten Viertel vermehrt Spielzüge, von denen viele erfolgreich waren. Im letzten Viertel machte Cristoph H. mit seinem Korb die Hundert voll.
Vincent H. krönte seine Topleistung noch mit seinem ersten Dreier in der Schlussminute.
Lünen spielte wie immer mannschaftlich ausgeglichen, sechs Spieler punkteten zweistellig.
Ein Sonderlob geht noch mal an die Gäste, die bis zum Schluss vorbildlich um jeden Ball kämpften und sich nie aufgaben.


Defensiv-Spezialist Fabian auch Offensiv wieder erfolgreich


BG LÜNEN: Jonas B. 6, Fabian G. 16, Vincent H. 25,
Christoph H. 2, Marius N. 12 , Dennis O. 10, David O. 10, Leonardo S. 27.





BG Lünen - TuS Hamm

BG Lünen - TuS Hamm 84 : 42

(20:6; 25:6; 20:10; 19:20)

Revanche mehr als geglückt

Die Mannschaft aus Hamm spielt außer Konkurrenz in der Kreismeisterschaft, da sie mehrere U16 Spieler einsetzt. Trotzdem wollte die BG unbedingt gewinnen, da die einzige Niederlage in dieser Saison aus dem Hinspiel stammte.
Nach einer kurzen Abtastphase ging Lünen mit 10: 2 in Führung. Hamm fand kein Mittel gegen die starke Manndeckung der Gastgeber, Leo und und Jan H. bekamen fast alle Rebounds, dadurch konnte Lünen viele Fastbreaks starten und punkten.
Auch im zweiten Viertel war das Erfolgsrezept der Lüner einfach: Sichere Defense, Fastbreaks und Rebounds führten zu einer komfortablen 33-Punkte Führung.
Hamm wurde im dritten Viertel stärker, jedoch konnte Lünen den Vorsprung weiter ausbauen. In der Offense glänzte man mit tollem Pässen, und durch die gute Reboundarbeit hatte man oft mehrere Wurfversuche hintereinander.
Durch einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr und im Spielaufbau konnte Hamm das letzte Viertel knapp gewinnen.
Insgesamt war der Sieg aber in dieser Höhe verdient.


David: 7 Punkte in Folge


BG LÜNEN: Jonas B. 2, Fabian G. 3, Vincent H. 6,
Christoph H. ,Jan H. 16, Jan L. 12, Marius N. , Dennis O. 4, David O. 7, Dennis P. 10, Leonardo S. 24.





TuS Sassendorf - BG Lünen 1

TuS Sassendorf - BG Lünen 1 45 : 84

(10:22 ; 7:20 ; 11:15 ; 17:27)

BG weiterhin ungeschlagen

Ohne vier Stammspieler reiste die BG mit nur sieben Leuten nach Sassendorf, der Lüner Nachwuchs präsentierte sich aber keinesfalls ersatzgeschwächt.
Schon im ersten Viertel setzte man sich deutlich durch, in der Defense nahm Fabian G. Sassendorfs einzigen gefährlichen Akteur aus dem Spiel,
und bei vielen Fast-Breaks konnte besonders Dennis P. oft leichte Punkte machen.
Im zweiten Viertel stand die Abwehr weiterhin sicher, im Spiel nach vorne konnten diesmal alle Lüner punkten.
Nach den kraftraubenden ersten beiden Vierteln, folgte ein ruhigeres drittes Viertel, in dem der Gegner aber jederzeit auf Distanz gehalten wurde.
Im letzten Viertel gab die BG noch mal Vollgas und erzielte 27 Punkte, wobei hier der erste Dreier von Kapitän Dennis P. zu erwähnen wäre.
Besonders stolz war Coach Holger wie schon so oft auf die Teamleistung, die sieben Jungs haben einfach grandios zusammengespielt.

Anmerkung: Laut Statistik haben vier von den besten fünf Topscorern gefehlt. Das die Statistik oft nichts zu sagen hat zeigt folgendes:
In den Klammern hinter den Punkten steht die bisherige durchschnittl. Punktezahl in dieser Saison. Das zeigt wohl deutlich wie gut die Leistung war!


BG LÜNEN: Jonas B. 12 (6,2) , Fabian G. 9 (4,8),
Christoph H. 4 (2,3), Marius N. 10 (1,7), Dennis O. 4 (5,9), David O. 6 (3,9), Dennis P. 39 (12,9).





BG Lünen - TV Südkamen

BG Lünen - TV Südkamen 63 : 2

(35:0 , 28:2 Spielende 1:22 Min. vor Halbzeit)

Auch das Rückspiel vorzeitig beendet

Bei der BG sind alle Spieler schon mindestens 3 Jahre dabei, während die jungen Südkamener noch nicht lange zusammen spielen. Das machte sich natürlich bemerkbar. Lünen legte sofort los, die Defense stand sicher und man lief reihenweise erfolgreiche Fastbreaks. Nach neun Minuten stand es bereits 30:0.
Laut Kreissatzung darf eine Jugend-Mannschaft das Spiel beenden, wenn sie mit 60 Punkten zurückliegt.
Nachdem Südkamen schon das Hinspiel im dritten Viertel abbrach, wechselte Coach Holger die Starting Five komplett aus. Aber auch die anderen fünf Spieler wirbelten vor allen Dingen offensiv weiter. Südkamen erzielte noch einen Ehrentreffer, bevor Dennis P. anderthalb Minuten vor der Halbzeit den Vorsprung auf 61 Punkte erhöhte und Südkamen erneut aufgab.
In den beiden Vierteln konnten alle Lüner punkten, wobei David in nur einem Viertel seine Punktebestleistung verbesserte.
Nächste Woche geht es zum Tabellenvierten nach Sassendorf.

BG LÜNEN: Jonas B. 4, Fabian G. 4, Vincent H. 4,
Christoph H. 2, Jan L. 6, Marius N. 2, David O. 9, Dennis P. 10, Leonardo S. 16.





BG Lünen 1 - TS Schwerte

BG Lünen - TS Schwerte 92 : 64

(20:13 ; 24:19 ; 22:18 ; 26:14)

Lünen jetzt alleiniger Tabellenführer

Im Spitzenspiel gegen den ebenfalls ungeschlagenen TS Schwerte musste Lünen auf drei Spieler verzichten.
Die BG startete sehr gut in die Partie und ging schnell mit 8:0 in Führung. Danach wachten die offensiv starken Schwerter auf, und kamen bis auf zwei Punkte heran. Daraufhin drehten auch die Lüner Spieler, allen voran Leonardo S., in der Offensive auf. Das gesamte Spiel war ein offener Schlagabtausch. Während der Schwerter Aufbau Sezen mit 30 Punkten und drei Dreiern glänzte, konnte Leo sich fast ausschließlich mit Lay-Ups 44 Punkte erkämpfen.
Zur Halbzeit lag Lünen mit 12 Punkten vorne.
Schwerte kam im dritten Viertel auf zehn Punkte heran, danach verließen die Gäste die Kräfte. Die BG hatte in den letzten fünf Minuten einen 20:4 Lauf, so war das Gesamtergebnis in der vorher spannenden Partie doch recht deutlich.
Ausschlaggebend für den Sieg war die bessere Defense der Gastgeber und vor allen Dingen die mannschaftliche Geschlossenheit. Viele Spieler der BG zeigten ihre beste Saisonleistung.



BG LÜNEN: Jonas B. 10, Fabian G. 4,
Christoph H., Jan H. 12, Jan L. 8, Dennis P. 8, David O. 6, Leonardo S. 44.





BG Lünen 1 - SSG Hamm

BG Lünen 1 - SSG Hamm 73 : 68

(22:19 ; 17:15 ; 15:11 ; 19:23)

Lünen gewinnt Spitzenspiel mit 5 Punkten

Die BG hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen. Allerdings startete Hamm bedeutend besser in die Partie. Nach zwei Minuten stand es 6:0 für Hamm, und Trainer Holger musste eine Auszeit nehmen. Danach hatte Lünen einen 15:4 Lauf bei dem Leo und Vincent dreimal bei einem Korberfolg gefoult wurden und die Bonusfreiwürfe sicher verwandelten. Nach dieser Phase, die viel Kraft kostete, konnte Hamm einige leichte Punkte erzielen, da Lünen in der Abwehr schlecht stand.
Im zweiten Viertel startete die BG ganz gut, doch wieder wurde ab der vierten Minute die Defense unverständlicherweise vernachlässigt. Die stark aufspielenden Hammer nutzen dies eiskalt für einen 10:4 Lauf. In den letzten beiden Minuten erzielte Dennis P. aber noch vier Punkte, und Hamm verwarf sechs Freiwürfe hintereinander. So ging es mit fünf Punkten Vorsprung in die Kabine. Trotz der Führung war Coach Schmälzger besonders mit der Defense unzufrieden, und in der Offense hatten sich viele Spieler versteckt.
Was dann beide Mannschaften in den letzten beiden Vierteln zeigten war Jugendbasketball vom Feinsten.
Die stark aufspielenden Vincent und Leo mussten wegen Foulbelastung im dritten Viertel pausieren.
Jetzt drehten vor allem Fabian und dennis P. auf, die zusammen 25 Punkte erzielten.
Bei Hamm war es vor allem Janneck W., der seine Mannschaft mit 29 Punkten und sagenhaften 5 Dreiern im Rennen hielt. Mitte des dritten Viertel konnte Hamm zum 43:43 ausgleichen. Alerdings verwarf Hamm wieder 6 Freiwürfe in Folge und Lünen ging nach einer starken Phase mit einem 9-Punkte Vorsprung ins entscheidende Viertel.
Jetzt folgte ein offener Schlagabtausch, aber Lünen konnte bis zur letzten Minute den 10 Punkte Vorsprung halten. Hamm erzielte noch fünf Punkte, aber Lünen brachte die letzten Sekunden sicher über die Bühne.
Die Zuschauer sahen in Lünen ein hochklassiges und spannendes Kreisligaspiel, in dem die Spieler beider Teams ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten. Die Trainer der Mannschaften waren sich zum Abschuss des Spieles in der Beurteilung einig. Eigentlich gehören die beiden Teams mit ihren Leistungen in die Regionalliga des WBV.
In der „Woche der Wahrheit“ spielt die BG am kommenden Samstag gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TS Schwerte.


Kein Durchkommen für den Hammer Aufbau!

BG LÜNEN: Jonas B. 4, Fabian G. 7,
Vincent H. 13, Christoph H., Jan H. 8, Jan L., Marius N., Dennis O., Dennis P. 18, Leonardo S. 23





BC Soest - BG Lünen 1

BC Soest - BG Lünen 1 28 : 88

Lünen weiterhin auf Kreismeister Kurs

Drei Spieler konnten die Reise nach Soest nicht mit antreten, die acht anderen zeigten in Soest aber schon nach fünf Minuten, dass an diesem Tag ein ungefährdeter Sieg eingefahren wird.
Gegen die junge Soester Mannschaft wurden im ersten Viertel fast alle Punkte durch Fastbreaks erzielt. Obwohl Lünen viele einfache Körbe vergab, stand es nach dem ersten Viertel schon 24:2 für die BG. Dennis P. machte hier 11 seiner insgesamt 28 Punkte.
Im zweiten Viertel spielte Lünen etwas lockerer auf und man ging mit einem 38 : 8 in die Pause.
Nach der Pause wurde offensiv weiterhin stark gespielt, in der Defense konnte man sich etwas zurücklehnen.
In den letzten drei Minuten des Spiels erzielte Lünen noch 12 Punkte. Besonders positiv war mal wieder die mannschaftliche Geschlossenheit. Alle Lüner konnten punkten.
Dennis P., der normalerweise die Bälle zu einfachen Punkten verteilt, war diesmal Topscorer.
Nächste Woche geht es im Spitzenspiel gegen SGG Hamm um wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.


Leo diesmal nicht Top-Scorer

BG LÜNEN: Fabian G. 10,
Vincent H. 6, Christoph H. 4, Jan L. 12, Marius N. 2, Dennis O. 5, Dennis P. 28, Leonardo S. 21





TVG Kaiserau - BG Lünen 1

TVG Kaiserau - BG Lünen 1 58 : 70

(14:17 ; 20:17 ; 9:21 ; 15:15)

Leo sichert Sieg

Bis zur Ankunft in der Halle rechneten die Lüner sich einen lockeren Sieg aus, doch Kaiserau hatte die Kreisliga Mannschaft mit acht Regionalliga-Spielern aufgestockt.
Lünen begann das erste Viertel sehr gut und man ging mit 3 Punkten in Führung. Allerdings verlor man im zweiten Viertel den Faden, in der Defense wurden die Gegner kaum gestört, in der Offense versteckte sich bis auf Leonardo die gesamte Mannschaft, da Kaiserau eine starke Manndeckung zeigte.
Nach einer direkten Ansprache des Trainers in der Halbzeit legte Lünen richtig los.
Besonders die Defense war jetzt das Prunkstück des Lüner Spiels. Jan L. nahm den Aufbau aus dem Spiel und Kaiseraus bester Akteur wurde von Leo die letzten beiden Viertel komplett abgemeldet. Aus der starken Abwehrleistung wurden viele Fastbreaks gelaufen, auch hier war Leonardo nicht zu stoppen.
Lünen ging mit einem 12-Punkte Vorsprung ins letzte Viertel.
Hier setzte sich der 1.93 m große Jan H. besonders bei den Rebounds durch. Kaiserau fand kein taktisches Mittel mehr um den Lüner Sieg zu stoppen.
Einmal mehr war die mannschaftliche Geschlossenheit der BG das Mittel zum Erfolg, alle Spieler erzielten Punkte.


BG LÜNEN: Jonas B. 2, Fabian G. 1,
Vincent H. 12, Jan H. 15, Jan L. 4, Marius N. 2,
David O. 2, Dennis Pi. 2, Leonardo S. 30





BG Lünen 1 - BG Lünen 2

BG Lünen 1 - BG Lünen 2 100 : 36


Erste gewinnt deutlich bei Vereinsduell

Da sich alle Spieler schon mehrere Jahre kennen, verlief das Spiel eher wie eine Trainingseinheit. Die BG 1 im Schnitt 1 Jahr älter und somit auch mit erheblichen Größenvorteilen spielte in den ersten beiden Vierteln in der Offensive stark auf. Die zweite Mannschaft nahm das Spiel hier einfach zu locker, da man sich vorher keine Chance auf den Sieg ausgerechnet hatte.
In den letzten beiden Vierteln zeigten beide Mannschaften einen offensiven Schlagabtausch. Zwar fehlte der Zweiten im dritten Viertel das Wurfglück, dafür traf man im letzten Viertel soviel Punkte wie in allen anderen.
Besonders die mannschaftliche Geschlossenheit führte hier zum Erfolg.
Jan . markierte schließlich per Freiwurf in der letzten Minute den 100. Punkt.
Die Zweite Mannschaft spielt in der nächsten Saison in der gleichen Besetzung und wird dann wohl auch um die Spitze mitspielen.
Bei der Ersten überzeugten die Aufbauspieler Jonas und Dennis O., letzterer krönte seine Leistung mit einem schönen Dreier.


BG LÜNEN 1: Jonas B. 12, Fabian G.,
Christoph . 4, Jan H. 20, Jan L. 8, Dennis O. 12, David O. 6, Dennis P. 10, Leonardo S. 26.

Trainer : Holger


BG Lünen 2: Fabian R. 2,
Manuel K. 2, Frederik E. 2, Jan-Hendrik H. 2, Melvin W. 8, Dario G. 20, Marcus W..

Trainer : Sascha





TuS Hamm – BG Lünen 1

TuS Hamm – BG Lünen 77 : 71

(15:21; 20:12; 20:20; 22:18)

Niederlage im Spitzenspiel bleibt ohne Folgen

Da die U-14 von TuS Hamm aus Spielermangel in dieser Saison mit drei U-16 Spielern antritt, werden diese Spiele am Ende der Saison aus der Wertung genommen.
Trotzdem wollte die BG mit einem Sieg nach Hause fahren,
so begann man auch das erste Viertel. Die Defense stand nach kurzen Anfangsschwierigkeiten sehr gut. Hamms starke Nummer 11 konnte in dieser Zeit keinen Punkt machen. Nach einer hochverdienten 6-Punkte Führung für Lünen, musste Leo , da schon mit drei Fouls belastet, erst einmal auf die Bank. Nachdem man fünf Minuten ordentlich gespielt hatte brach die BG plötzlich ein. Hamm durfte in der Offense nach Belieben agieren und hatte einen 16:6 Lauf.

Nach der Pause lief die Anfangsformation auf den Platz, die den Gegner ja im ersten Viertel so gut im Griff hatte. Doch auch hier wurden die ersten fünf Minuten verschlafen. Hamm ging mit 43 : 37 in Führung. Nach einer lautstarken Auszeit legte die BG endlich los, man hatte einen 10:0 Lauf. Besonders Leo konnte sich trotz insgesamt 15 an ihm begangenen Fouls durchsetzen. Danach war die Luft etwas raus.
Mit einem 2-Punkte Rückstand war für das letzte Viertel noch alles drin. Im letzten Viertel waren es wieder mal fünf wichtige Minuten, die Lünen verschlief. Zwei Spieler von Hamm erzielten dort locker 16 Punkte. Hier machte sich das Fehlen des erkälteten 1,93 Mann Jan H. besonders bemerkbar.

„Insgesamt war ich mit der Leistung meiner Jungs zufrieden, unverständlich waren die plötzlichen Blackouts. Man lernt aus einer Niederlage meistens mehr als aus einem Sieg, besonders an der Defense werden wir in den nächsten Wochen verstärkt arbeiten müssen, das hat Hamm uns deutlich gezeigt.“


BG LÜNEN: Jonas B. 2, Fabian G. 6,
Vincent H. 6, Christoph H. 4, Jan L. 6, Marius N. 2, Dennis O. 6, David O. 2, Dennis P. 14, Leonardo S. 23.





BG Lünen 1 - Sassendorf

BG Lünen - Sassendorf 104 : 25

(54:8)

BG Lünen 1 weiterhin ungeschlagen an Tabellenspitze

Im vierten Saisonspiel wurde die BG kaum gefordert. Bereits nach vier Minuten führte man mit 10:0. Lünen spielte in der Defense sehr konzentriert, viele Bälle wurden erobert und man bekam fast jeden Rebound. So konnte man das Fastbreakspiel perfekt aufziehen. Sassendorf konnte zu keinem Zeitpunkt mithalten. Nach der Halbzeit ließ es der Lüner Nachwuchs in der Defense etwas lockerer angehen, während man in der Offense weiterhin Druck machte. Jan H. machte dann vier Minuten vor Spielende die Hundert voll, und wird traditionsgemäß eine Kiste Malzbier für die Mannschaft spendieren.
Alle Spieler konnten punkten, sechs sogar zweistellig, wobei Jan L. und Jonas B. ihren bisherigen Punkterekord deutlich verbesserten. Nächste Woche geht es zum ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten TuS Hamm.
Lobenswert war auch die Leistung der Schiedsrichter.


Alles im Griff!

BG LÜNEN: Jonas B. 14, Fabian G. 12,
Vincent H. 12, Jan H. 20, Jan L. 20, Marius N. 4, Dennis O. 4, Dennis P. 18.





TV Südkamen – BG Lünen 1

TV Südkamen – BG Lünen 1 14 : 75

( 2:26 ; 8:22; 4:27; letztes Viertel nicht gespielt)

Südkamen gegen Lünen ohne Chance

Im dritten Spiel der Saison wurde der Lüner Nachwuchs kaum gefordert. Gegen die eingespielte Truppe aus Lünen hatte die sehr junge Kamener Mannschaft keine Chance. Körperlich und technisch waren die Gäste haushoch überlegen. Die Lüner Mannschaft spielt in dieser Besetzung schon die vierte Saison, das machte sich in allen Vierteln bemerkbar. Vor allen Dingen im Fastbreakspiel machte man etliche einfache Punkte. Obwohl die BG viele leichte Körbe vergab, führte man bereits nach drei Vierteln mit 61 Punkten. Dann ließ die Kamener Trainerin das Spiel abbrechen, da es laut Kreissatzung erlaubt ist, das Spiel ab einem 60-Punkte Rückstand zu beenden.
Trainer Holger war besonders stolz auf die mannschaftliche Geschlossenheit. Die Jungs haben gezeigt, dass sie richtig guten Mannschaftsbasketball spielen, in dieser Truppe ist es egal wer die Punkte macht, wir sind ein richtiges Team geworden, dass einen attraktiven und effektiven Basketball spielt.
Durch den Sieg ist die BG jetzt Tabellenführer.


Vier gegen Null

BG LÜNEN: Jonas B. 6, Fabian G. 2,
Vincent H. 8, Christoph H. 2, Jan H. 6, Jan L. 8, Dennis O. 10, David O., Dennis P. 14, Leonardo S. 19





SSG Hamm – BG Lünen 1

SSG Hamm – BG Lünen 1 53 : 62

(6:12 ; 21:16 ; 13:22 ; 13:12)

Arbeitssieg im ersten Saisonspiel

Traditionsgemäß war das Spiel gegen die SSG eine spannende Angelegenheit, beide Mannschaften gehören dieses Jahr zum Favoritenkreis auf die Kreismeisterschaft.
Lünen startete nervös ins Spiel, Hamm war in der Verteidigung aggressiv und so konnten die Gäste ihr gutes Fastbreakspiel erst gar nicht aufziehen. Lünen kam nur zu Punkten durch gute Einzelaktionen. Dafür stand die Defense bei der BG im ersten Viertel sehr gut.
Im zweiten Viertel wurde die Offensive besser, leider gab es jetzt in der Defensive viele unverständliche Nachlässigkeiten, die von den schnellen Hammer Spielern eiskalt ausgenutzt wurden.
Mit einem Pünktchen Vorsprung ging Lünen in die Kabine. Im dritten Viertel zeigte die BG ihr Potenzial. Hamm hatte keine Chance gegen das schnelle Spiel der Gäste, dazu kam eine absolute Überlegenheit bei den Rebounds. Leo und Jan H. erzielten 41 der Lüner Punkte.
Im letzten Viertel spielte die BG die Führung souverän aus, obwohl Hamm mit allen Kräften in die Offensive drang.
Die Entscheidung zum Sieg lag sicherlich in den letzten beiden Vierteln, besonders wichtig war dabei die mannschaftliche Geschlossenheit der BG. Jeder erfüllte seine Aufgaben sehr gut zur Zufriedenheit des Trainers.


BG LÜNEN: Jonas B. 2, Fabian G. 2, Vincent H. 4, Jan H. 20, Marius N., Dennis O. 4, David O. 2, Dennis P. 7, Leonardo S. 21




Bericht Turnierbesuch der U14 BG Lünen in Gevelsberg


Schon zum zweiten Mal besuchte die U 14 von BG Lünen das Turnier der SE Gevelsberg.

Die BG belegte zwar nur den vorletzten Platz, allerdings war das Niveau in der Lüner Gruppe unheimlich stark. Die BG musste gegen zwei Regionalliga-Teams und gegen eine weibliche NRW-Liga Mannschaft antreten.

Im ersten Spiel gegen die Ruhrbaskets spielten die Lüner eine gute Partie, leider hatte der Gegner klare Größenvorteile gegen die der Lüner Nachwuchs nicht ankam. So verlor man das erste Spiel mit 16 Punkten.

Im zweiten Spiel verhielt es sich genauso. Ein großer Spieler der SE Gevelsberg 1 machte den Unterschied, wobei dieser Spieler sehr oft verboternerweise eine Zone in der Verteidigung spielte und die Lüner somit schwer punkten konnten. In diesem Spiel machte sich das Fehlen von 1,90 Mann Jan H. und Leonardo S. besonders bemerkbar, da auch in der Abwehr keine Mittel gegen den besten Gevelsberger Spieler zu finden war.

Das dritte Spiel gegen die weibliche NRW-Liga (höchste Spielklasse) Mannschaft aus Herten war das Beste der Lüner an diesem Tag. Gegen die weniger körperlich, dafür technisch sehr starken Spielerinnen gab es einen offensiven Schlagabtausch beider Parteien mit tollen Kombinationen auf beiden Seiten. Dieses spannende Spiel verloren die Lüner mit nur sechs Punkten.

Im letzten Spiel an diesem Tag spielte Lünen gegen den Gruppenletzten der Gruppe 2, die bei weitem nicht so stark besetzt war wie die erste Gruppe. Lünen fegte die Truppe der SE Gevelberg 2 in nur 20 Minuten mit 56 : 10 vom Platz.

So hatte es an diesem Tag für die großen Mannschaften noch nicht gereicht. Spielerisch konnte die BG aber oft überzeugen. Vor allen Dingen im Aufbau und im Flügelspiel war Lünen stärker besetzt als die anderen Mannschaften. Über die Preßverteidigung der ersten beiden Gegner konnte die BG nur müde lächeln....

















Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten dieses Weblogs ist der Autor.dein kostenloses Weblog bei myblog.de!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung