coach-holger
  Startseite
  Über...
  Archiv
  LLH
  Mannschaft
  Berichte
  Spielplan
  Strafenkatalog
  Statistik
  Hausaufgaben
  Vereins-Aktionen
  Saison 2007/08
  Saison 2006/07
  Saison 2005/06
  Saison 2004/05
  Saison 2003/04
  Saison 2002/03
  Gästebuch

   Stefans U14-Blog
   BKU e.V.
   BG Lünen 91
   Fotos BG Lünen
   NRW Basket

http://myblog.de/coach-holger

Gratis bloggen bei
myblog.de





Saison 2006/07 U16 Kreisliga:

Vize-Kreismeister im Kreis Unna/Soest

Fazit:

SSG Hamm leider zu gut Gut!

Bilder Upload
Mannschaftsfoto




Saisonstatistik:






SPIELBERICHTE

BG Lünen – TuS Hamm 71 : 51

(19:15; 10:13; 16:18; 26:15)

BG weiterhin auf Platz zwei

Gegen TuS Hamm begann der Lüner Nachwuchs stark, durch die kompakte Defense konnten die Gäste nur fünf Punkte im ersten Viertel erzielen. Auch in der Offense setzte man die Vorgaben des Trainers um. Allerdings musste Coach Holger das Team schon früh umstellen. Nach gutem Anfang knickte Leo unglücklich um und musste das Spiel vorzeitig beenden.
Der Unparteiische pfiff auf beiden Seiten sehr kleinlich, und so mussten auch Lünens Start-Center Thomas und Markus mit Foulproblemen nach dem ersten Viertel vom Platz.
Im zweiten Viertel verloren die Gastgeber etwas den Rhythmus, in der Defense gab es kleine Abstimmungsschwierigkeiten gegen die technisch guten Hammer. In der Offense gefielen Center Fabian mit guter Reboundarbeit, und Vincent auf der Flügelposition.
Im dritten Viertel war es wiederum Fabian zu verdanken, dass die BG weiter punkten konnte, da er die Fehlversuche seiner Teamkameraden reboundete und fast jeden seiner Würfe traf. Höhepunkt war hier der erste erfolgreiche Dreier von Jonas.
Im letzten Viertel spielte die BG wieder flüssiger, da auch der Schiedsrichter mehr Spielfluss aufkommen ließ. Beide Mannschaften zeigten jetzt schnelles Pass-Spiel. Hier fand vor allen Rene seine Treffsicherheit wieder. Zusammen mit Fabian erzielte er 50 der 71 BG Punkte.

Jonas 3, Thomas 4, Christoph , Vincent 2 , Kevin 2,
Rene 24, Leo 2, David 4, Fabian 26, Alexander, Markus 10, Nils .





BG Lünen – Bockum-Hövel 115 : 15

(23:2; 20:5; 36:2; 36:6)

Starke Teamleistung ermöglicht ersten Hunderter

Gegen den Tabellenletzten startete die BG zwar ruhig, aber doch sehr effektiv. Die Defense stand gegen die Anfängertruppe aus Hamm sicher, und in der Offense konnte sich besonders Leonardo in Szene setzen. Die BG konnte locker durchwechseln, allerdings ging Mitte des zweiten Viertels der Biss verloren, man erzielte nur vier Punkte in vier Minuten.
Nach der Pause starteten die Lüner wie die Feuerwehr. Mit einer Pressdeckung machte man es dem Gegner schwer, überhaupt aus der eigenen Hälfte zu kommen.
So kam man zu vielen leichten Ballgewinnen, die sofort in Korberfolge umgesetzt wurden
Herausragend in diesem dritten Viertel war Fabian, der sein erstes Spiel für die BG absolvierte und gleich zum Topscorer avancierte.
Nachdem Leo seine Leistung mit dem 100. Punkt krönte, wechselte man komplett durch, auch die Ersatzspieler waren hungrig auf Punkte und so wurden in den letzten 5 Minuten noch 14 Punkte erzielt.
Die 72 Punkte in den letzten beiden Vierteln kamen nur durch ein perfektes Mannschaftsspiel zustande, die Mannschaft hat im zweiten Viertel gemerkt, dass Eigensinn sich nicht auszahlt. Darauf sind wir besonders stolz, so das Trainergespann Holger und Martin.

Jonas 2, Thomas 2, Christoph 2 , Vincent 1, Kevin 6,
Jan 15, Rene 17,
Leo 20, David 4, Fabian 26, Alihan 10, Markus 8, Nils 2.





DJK Erwitte – BG Lünen 37 : 85

(5:26; 10:20; 12:22; 10:17)

Schon wieder kein Hunderter – will denn keiner ´nen Kasten zahlen?

Gegen die gemischte Truppe aus Erwitte war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Im ersten Viertel spielte die BG hochkonzentriert und liess nur 5 Punkte zu. In der Offense gelang das schon oft geübte Pick´n´Roll fast immer. Auch die Center wurden immer wieder durch gute Anspiele in Szene gesetzt.
Um es kurz zu gestalten: Besonders positiv war die Überlegenheit in allen Bereichen: Technik, Wurf, Übersicht, Schnelligkeit, Defense, Center-Spiel, Aufbau – Alle Spieler konnten punkten.

Leider agierten die Spieler teilweise überhastet und in der Defense schlichen sich Konzentrationsfehler ein. Dadurch konnte auch diesmal die 100er Marke nicht gebrochen werden.

David 6, Kevin 6, Jonas 2, Thomas 8, Markus 12, Rene 20, nils 5, Vincent 6, Jan 12, Leo 13.





BG Lünen – SSG Hamm 36 : 68

(13:14; 7:12; 10:11; 6:31)

BG drei Viertel kurz vor der Überraschung

Zu Gast in Lünen war der ungeschlagene Tabellenführer, der im Schnitt über hundert Punkte erzielt. Allerdings konnte die BG drei Viertel nicht nur mithalten, sondern man hatte die SSG am Rande einer Niederlage.
In den ersten drei Vierteln gab es eine Defenseschlacht, zwar ließ man nur 37 Punkte der Hammer zu, allerdings erzielte Lünen auch nur 30.
„Währen wir offensiv etwas frecher und selbstbewusster gewesen, hätten wir mit einem Vorsprung ins letzte Viertel gehen können. Dann wäre der Spielverlauf in den letzten 12 Minuten ein völlig anderer gewesen“ so Coach Holger. Denn in den letzten 12 Minuten hatte Hamm einen 38 : 6 Lauf und somit wurde der vorherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt.
„Ansonsten kann ich der Mannschaft nur ein Riesenkompliment machen, sie hat alles gegeben und sich fair verhalten. Dabei wünschte ich mir mehr Gegner dieses Kalibers in der sonst etwas schwachen KL.“
Festzustellen bleibt noch, dass die SSG wohl gelernt hat, keine Auszeiten 5 Sek. vor Schluss zu nehmen, damit wir noch einen Dreier von der Mitte einstreuen können. ;-] Eigentlich schade.

Jonas , Thomas 8 Christoph , Vincent 1 , Kevin 2, Rene 13, Markus, Jan, Leonardo 1, David, Stephan 11, Nils





Bad Sassendorf – BG Lünen 63 : 73

(19:14; 17:23; 10:18; 17:18)

Nach Fehlstart souverän gewonnen

Nach der langen Autofahrt am Sonntagabend, begann die BG das erste Viertel sehr träge. „20 Punkte im ersten Viertel sind einfach zuviel“, so Coach Holger, deshalb musste das Trainergespann Martin/Holger schon nach vier Minuten eine Auszeit nehmen und umstellen. Danach spielten die Lüner konsequenter ihre Defense, auch in der Offense gelang das Pick`n`Roll immer öfter. Jan und Thomas konnten endlich ihre Größenvorteile ausnutzen. Drei Minuten vor der Halbzeit glich Aufbau Kevin aus. Und mit einem Punkt Vorsprung ging es ins dritte Viertel, hier ließ die BG nur zehn Punkte von Sassendorf zu. Die Gastgeber hatten keine Variationen in ihrem Spiel und konnten nur schwierige Würfe nehmen. Das letzte Viertel spielte man in Ruhe weiter. David erzielte hier alleine acht Punkte. Obwohl der TuS die letzten zwei Minuten noch Druck machte und neun Punkte in Folge erzielte, war der Lüner Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet.


Jonas 2, Thomas 8 ,Kevin 12,
Jan 10, Rene 18, Leo 10, David 11, Nils 2.





BG Lünen – Lippstadt 87 : 24

(25:0; 12:7; 23:8; 27:9)

Schwaches zweites Viertel verhindert ersten Hunderter

Lippstadt trat ersatzgeschwächt mit nur fünf Spielern an. Trainer Holger probierte eine neue Startformation aus, die eindrucksvoll begann. Aus der absolut sicheren Defense, die BG ließ im ersten Viertel keinen Treffer zu, spielte man selbstbewusst nach vorne. Besonders die großen BG-Center konnten sich in Szene setzen und erzielten im ersten Viertel 16 Punkte.
Danach wurde bei Lünen durchgewechselt, leider fiel die BG jetzt nur durch schlechte Reboundarbeit und mangelnden Kampfgeist auf. Lippstadt konnte so das zweite Viertel ausgeglichen gestalten.
Nach der Pause spielten die Gastgeber wieder konzentrierter und so konnten am Ende alle Spieler punkten.
Am Ende gewann man deutlich, doch noch immer hat die BG keinen Hunderter in dieser Saison.
Bestnoten gab es für den 2,00 Meter Center Jan , der mittlerweile sechste Topscorer im neunten Spiel der Saison. Erfolgreicher kann man Trainingsinhalte nicht umsetzen, stellte Trainer Holger zufrieden fest.

Jonas 6, Thomas 14 Christoph 2 , Vincent 12 , Kevin 2,
Jan 22, Rene 19, Leo 6, David 2.





Risse Baskets Soest – BG Lünen 69 : 84

(9:18 , 20:22 , 21:24 , 19:20)

BG Lünen siegreich in einer offensiv geführten Partie

Mit nur acht Leuten reiste die BG nach Soest, in der kalten Halle erwischte Lünen aber einen sehr guten Start. Man führte 8:2, danach drehte Soest auf und führte mit 9:8, nach einer Lüner Auszeit erfüllte die Mannschaft ihre Vorgaben vor allen in der Defense. Die Gastgeber erzielten in den nächsten sechs Minuten keine Punkte.
Im zweiten Viertel war der überragende Soester Winkelmann kaum zu stoppen und erzielte 15 Punkte, aber auch die Lüner glänzten offensiv. Topscorer Rene steuerte 17 Punkte alleine in diesem Viertel zum Lüner Spiel bei.
Auch in den letzten beiden Viertel sahen die Zuschauer starke Leistungen beider Teams im Angriff.
Bei der BG wurden alleine 10 Körbe durch ein gutes Pick and Roll Spiel erzielt. Der Soester Winkelmann traf in der Schlussphase zwar vier Dreipunktewürfe, doch Lünen konnte im Gegenzug jedes Mal punkten.
Mit der bisher besten Leistung in der Saison festigt die BG somit den zweiten Platz in der Tabelle.

Jonas 10, Thomas 6 Nils , Vincent 2 , Kevin 2,
Jan 10, Rene 37, Leo 16.





BG Lünen – Schwerter TS 86 : 66

(21:10 , 14:16 , 17:20 , 34:20)

Lünen im Endspurt zum Sieg

Die BG fand sehr gut ins Spiel, nach sechs Minuten führte man 13:1. In der Offense glänzte Aufbauspieler Kevin , der immer wieder zum Korb zog. Durch die elf Punkte Führung im ersten Viertel agierte Lünen jedoch zu lässig besonders in der Defense. So konnte Schwerte das zweite Viertel für sich entscheiden. Anfangs des dritten Viertels hatten die Hausherren die Lage wieder im Griff, und man hatte einen 7:2 Lauf. Unverständlicherweise wurde die Defensearbeit jetzt fast eingestellt. In der Manndeckung stimmte die Zuordnung nicht, ein Schwerter Spieler nutzte dies, um mit 10 Punkten in diesem Viertel den Rückstand auf 6 Punkte zu verkürzen.
Anschliessend schickte Coach Schmälzger die Starting Five wieder aufs Parkett. Zwar traf Schwerte zu Beginn des Viertels einen Dreier, allerdings reagierte die BG mit einer aggressiven Defense und schnellem Spiel nach vorne, man erzielte neun Punkte in Folge. Auch nach einer Schwerter Auszeit machte Lünen weiter Tempo und konnte Dank sagenhaften 34 Punkten im letzten Viertel doch noch deutlich gewinnen.
Ein besonderes Lob geht an die Starting Five, die von 86 Punkten 69 erzielte.

Jonas 5 , Thomas 13, Nils , Vincent 2 , Kevin 17,
Jan 8, Rene 12, David 2, Markus 19, Leonardo 8, Christoph





TuS Hamm - BG Lünen 43 : 57

Aufgrund meines KH Aufenthaltes, gibt es keinen Bericht.

Rene 2, Markus 10, Leo 13, Jan 8, Thomas 8, Kevin 8, Vincent 4, Jonas 2, Nils 2, David





TuWa Bockum-Hövel – BG Lünen 41 : 91

(12:26 , 11:22 , 8:22 , 10:21)

Nach Startschwierigkeiten kommt BG in Fahrt

Die neuformierte Truppe aus Bockum-Hövel konnte zu keinem Zeitpunkt den Lüner Sieg gefährdet. Allerdings schwoll die Halsschlagader des Trainers in den ersten vier Minuten enorm an. Grund dafür war:

- Nicht Einhalten der taktischen Vorgaben (Pressen vergessen)
- Etliche Abspielfehler im Spielaufbau
- Ein 4:4 nach 3 Minuten.

Nach einer Auszeit besann sich die BG wieder auf Basketballspielen. Marcus bestätigte den guten Eindruck der letzten Wochen, und erzielte mit Center-Moves viele Punkte.
Im weiteren Spielverlauf steigerte sich Lünen weiter und zeigte ein gutes Basketballspiel. Hier glänzten auch Rene und Vincent, die neben vielen guten Einzelaktionen auch ihre Mitspieler mit guten Pässen in Szene setzten.
Alle Spieler konnten Punkten, und auch der Coach war am Ende zufrieden mit seinem Team.

Jonas 4, Nils 5 , Vincent 14 , Kevin 4, Jan 8, Rene 20, David 4, Markus 18, Christoph 4, Tobias 10





BG Lünen – BC Soest 2 66 : 37

(21:5 , 19:8 , 18:10 , 8:14)

Ungefährdeter Sieg gegen Soester Reserve

Schon nach zwei Minuten konnte man die Überlegenheit der BG erkennen. Da stand es schon 9:0 für die Hausherren. Soest fand kein Mittel gegen die gute Lüner Defense und konnte wenn überhaupt nur schlechte Würfe nehmen. Defensive und offensive Rebounds landeten fast ausschließlich bei den Lünern.
Im Angriff glänzte Center Markus, der auch durch die körperbetonte Spielweise der Soester nicht aufzuhalten war (Lünen 8 Fouls, Soest 22).
Einziges Manko in den ersten beiden Viertel waren viele vergebene Chancen. Lünen hätte schon zur Halbzeit 60 Punkte erreichen können.
In den letzten beiden Vierteln ließ die BG etwas Kampfgeist und Konzentration vermissen. Durch Nachlässigkeiten besonders in der Defense konnte Soest das letzte Viertel gewinnen.
Diese beiden letzten Viertel und die Freiwurfquote (6von30), werden Inhalte der nächsten Trainingseinheit sein.

Wir hatten bisher in jedem Spiel einen anderen Topscorer, das spricht für eine geschlossene Mannschaft!

Jonas 4 , Stephan 17, Nils 2, Vincent 1, Christoph 2, Kevin, Rene 2, David 5, Markus 24, Leonardo 9.


Leo sichert den Ball, Topscorer Markus schaut zu





BG Lünen – DJK Erwitte 72 : 45

(14:4 , 16:15 , 25:10 , 17:16)

Starke Teamleistung gegen Erwitte

Um auf den zweiten Platz in der Tabelle zu klettern musste die BG gegen die noch ungeschlagene Truppe aus Erwitte gewinnen.
Die BG kam nach dem ersten schnellen Korb nicht so richtig ins Spiel. Dank einer guten Defense konnte Lünen aber bis zur fünften Minute mit dem zweiten Korberfolg warten.
Die Gastgeber spielten zwar nicht überragend, dafür aber sehr souverän ihre Vorteile aus. Nach einer 10-Punkte Führung wurde komplett durchgewechselt, auch die Reserve konnte das zweite Viertel knapp gewinnen.
Im dritten Viertel drehte Lünen noch mal komplett auf, vor allen Dingen die Center konnten sich gut durchsetzen. Im letzten Viertel kassierte die BG noch 9 Punkte Folge, hier war die Konzentration einfach weg, da der Sieg schon lange in trockenen Tüchern war.
Mit dieser tollen und geschlossenen Team-Leistung war ich sehr zufrieden, als Trainer sieht man zwar immer noch Fehler, aber die können wir hoffentlich demnächst auch abstellen.

Jonas 4, Thomas 16, Christoph , Nils 2 , Vincent 8 , Kevin 4,
Jan 12, Rene 12, David 2, Markus 1, Leonardo 5, Tobias 6.





SSG Hamm – BG Lünen 65 : 38

(15:5 , 11:11 , 22:9 , 17:13)

Lünen verliert zum ersten Mal gegen SSG Hamm

Unter Coach Holger trafen die BG und SSG Hamm siebenmal aufeinander. Am gestrigen Sonntag durften zum ersten mal die Hammer spielen jubeln. Beide Mannschaften starteten nervös ins Spiel, erst nach zwei Minuten fiel der erste Korb für Hamm.
Die Gäste verschliefen die nächsten drei Minuten und Hamm konnte auf 11:2 davonziehen. Danach spielte die BG bis zur Halbzeit eine hervorragende Defense in der nur 14 Punkte zugelassen wurden.
Allerdings schaffte es Lünen nicht gegen die aggressive Hammer Verteidigung Punkte zu erzielen. Zwar konnten die Lüner viele Fouls ziehen (SSG insgesamt 28 Fouls, die BG nur 11), doch von 21 Freiwürfen traf man nur drei. Da konnte man auch sechs Freiwürfe verschmerzen, die der Lüner Nachwuchs im ersten Viertel nicht bekam, da die Gastgeber schon mehr als fünf Teamfouls hatten. Der Hammer Tisch hatte dies nicht beachtet.
Spielentscheidend war aber das dritte Viertel.
Lünen fing sich innerhalb von vier Minuten einen 12:0 Lauf ein, wobei die Punkte von nur zwei Hammern erzielt wurden. Nach einer Auszeit erzielte die BG neun Punkte in Folge.
Völlig unerklärlich folgten darauf nur noch Einzelaktionen und Ballverluste, und Hamm erzielte wieder zehn Punkte in Folge.
Danach war das Spiel etwas zerfahren, da beide Trainer vermehrt Bankspieler zum Einsatz brachten, nach wenigen Minuten konnten aber auch die eingewechselten Spieler überzeugen.
Drei Sekunden vor Schluss passiert noch etwas sehr kurioses, Hamms Trainer nimmt eine Auszeit um einen Einwurf an der Mittellinie zu bekommen, da Hamm im Ballbesitz unter eigenem Korb war. Die BG setzte den Aufbau sofort unter Druck, dieser beging einen Schrittfehler und Lünen erhielt einen Einwurf. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 1,1 Sekunden auf der Spieluhr als Thomas den Ball bekam und aus 8 Meter Entfernung den Ball im Korb versenkte.

Jonas , Thomas 5, Stephan 6, Nils , Vincent , Kevin 2,
Jan 2, Rene 13, David 2, Markus , Leonardo 8





BG Lünen – TuS Sassendorf 86: 39

(30:5 , 19:5 , 16:13 , 21:6)

Lünen gewinnt deutlich erstes Spiel

Die Hausherren gaben gleich im ersten Viertel Vollgas, aus einer starken Defense wurden viele Fastbreaks erfolgreich abgeschlossen.
Im zweiten Viertel verlor die BG etwas den Rhythmus, die eingewechselten Spieler waren trotz des großen Vorsprungs im Abschluss nervös. Zwei Spieler von Sassendorf nutzen ein paar Nachlässigkeiten in der Defense. Nach fünf Minuten hatte Lünen aber den Gegner wieder im Griff.
Im dritten Viertel spielte wieder die Anfangsformation, Lünen agierte aber aufgrund des Vorsprungs zu lässig, und Sassendorf konnte mit Kampfgeist einen 12:8 Lauf hinlegen. Nach einer Auszeit folgte aber ein 8:1 Lauf für die BG.
Im letzten Viertel drehten vor allen Dingen die eingewechselten Spieler auf und so fiel der Sieg sehr deutlich aus.
Lünen spiele wie immer mannschaftlich geschlossen, fast alle Spieler erzielten Punkte.

Jonas 4, Thomas 4, Stephan 28,
Nils 2, Vincent , Kevin 4,
Jan 6, Rene 17, David
Markus 4, Leonardo 8, Tobias 5.


Topscorer "Neuzugang" Stephan





TSG Schüren - BG Lünen 61 : 47

(16:14 , 14:8 , 10:8 , 21:17)

Test-Spiel trotz Niederlage sehr lohnenswert

Thomas Pläp, Trainer der U-16 von Schüren und gleichzeitig Trainer der Landesliga-Herren von BG Lünen hatte zu einem Freundschaftsspiel nach Dortmund geladen.
Die BG fand gut ins Spiel, bereits nach zwei Minuten führte man 7:0, Schüren holte den Rückstand auf und mit einem Dreier fünf Sekunden vor der Viertelpause ging man in Führung. Diesen Rückstand konnte Schüren bis zum Spielende stetig ausbauen.
De Sieg ging verdient an die Hausherren, sie haben einfach eine bessere Defense gespielt, und sich in der Offensive besser bewegt.
Offensiv glänzten U-14 Youngster Vincent H., und Center Jan H.. Die Defense stand allgemein gut, allerdings verschlief oft ein einzelner Spieler seine Aufgabe, so kam Schüren ein paar Mal zu einfachen Körben.
Für mich war es sehr aufschlussreich, viele Spieler aus der letzten U-14 Saison hatten Probleme gegen die gute Defense der Schürener, daran müssen wir verstärkt arbeiten.
Wenn wir dazu die zahlreichen Konzentrationsfehler abstellen, werden wir das schon geplante Test-Rückspiel gegen die Pläp-Truppe sicherlich gewinnen.





Oberligaqualifikation
BG Lünen - TV Unna 46 : 81

(26:8 , 18:8 , 21:15 , 16:15)

BG verpasst Sprung in die Oberliga

In der Oberligaqualifikation in Marl spielten Schüren - Marl und Lünen – Unna. Die Sieger dieser Partien spielten dann um den Platz in die Oberliga. Leider musste sich die BG schon im ersten Spiel gegen späteren Gesamtsieger Unna geschlagen geben.
Die BG startete sehr verhalten ins Spiel, nach fünf Minuten führte Unna bereits 17:0. Die zahlreich mitgereisten Eltern mussten bis zur sechsten Minute warten, um den ersten BG-Korb von Leonardo Steenbock zu sehen.
In der Defense wurde nächlässig agiert, in der Offense produzierte man durch eine körperlich betonte Defense der Truppe aus Unna etliche Ballverluste. Die wenigen Chancen wurden kläglich vergeben. Im zweiten Viertel stand die Defense der Lüner sicher, in der Offense überzeugte Vincent Halstrick, der noch U-14 spielen darf.

Die letzten beiden Viertel konnte man fast ausgeglichen gestalten, endlich wurde schnell nach vorne gespielt. Besonders Stefan Erdelhoff konnte von Unna jetzt nur noch mit Fouls gebremst werden. Kevin Hammerhofer konnte als Aufbau viele Akzente setzen.
Beide Coaches waren mit den letzten beiden Vierteln sehr zufrieden. Hätten wir dieses Niveau das ganze Spiel gehalten, hätte Unna nicht so hoch gewonnen. Auch wenn wir die Qualifikation nicht erreicht haben, war das eine wichtige Erfahrung fürs Team.

BG LÜNEN: Jonas Blaszczyk , Thomas Cyron 8,
Stefan Erdelhoff 14, Fabian Georgs , Vincent Halstrick 8,
Kevin Hammerhofer 2, Jan Hoffmann 4, David Otto , Dennis Piosczyk 4, Markus Puschmann, Leonardo Steenbock 12.

Trainer : Holger, Martin, Andreas



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung